Zum Hauptinhalt springen

Rezepturherstellung

Die Mischung macht‘s

Weil jede Rezeptur anders ist, haben Sie die Wahl: halbfest oder flüssig, gerührt oder verrieben, Gramm oder Milliliter, frisch zubereitet oder nur abgefüllt,…

Wie auch immer Sie sich entscheiden, das Dr. Lennartz Laborprogramm führt Sie Schritt für Schritt durch die Rezepturherstellung und bietet stets das, was Sie gerade brauchen: Daten für die Plausibilitätsprüfung, Texte für die Herstellungstechnik, Richtwerte für Laufzeiten, Zuschläge für die Taxation und die Grundlagenzusammensetzung für das Etikett.

Highlights

Rezepturdokumentation

  • Schnelle Dokumentation durch rezepturspezifische Textvorschläge und intelligente Datenübernahme.
  • Integrierte, datenbankgestützte Plausibilitätsprüfung.
  • Gewährleistung der Arzneimittelsicherheit durch vielfältige Kontrollfunktionen.
  • Erstellung rechtskonformer, editierbarer Etiketten, inklusive Zusammensetzung der Grundlage.
  • Automatische Preisberechnung nach AMPreisV.

Erweiterte Funktionen

  • Vorschlag angemessener Arbeitsschutzmaßnahmen gemäß BAK-Farbkonzept.
  • Automatische Verrechnung von Produktionszuschlägen und Korrekturfaktoren.
  • Einlesen der verwendeten Charge per Barcodescanner.
  • Vereinfachtes Abfüllprotokoll für unverarbeitete Abgaben.
  • Zeitersparnis durch intelligente Datenübernahme bei wiederholter Herstellung.
  • Übersichtliche und sichere Archivierung aller Protokolle direkt in der Apotheke.

Austausch mit anderen Programmbereichen

  • Im Wägeprotokoll stehen die geprüften Ausgangsstoffchargen zur Auswahl. Korrekturfaktor und Einkaufspreis der gewählten Charge werden automatisch übernommen.
  • Soll eine häufig verordnete Rezeptur auf Vorrat hergestellt werden, können Teile der Rezepturdokumentation in die Defekturdokumentation übernommen werden.
  • Vorgefertigte Herstellungsanweisungen für NRF- und ZRB-Rezepturen können aus den jeweiligen Bibliotheken übernommen werden, sofern ein aktives DAC/NRF-Abonnement vorliegt und/oder das ZRB-Modul freigeschaltet ist.
  • Mit freigeschaltetem DATA-Modul werden bei der Taxation automatisch hashcodefähige Abrechnungsdatensätze erstellt und an die Warenwirtschaft übergeben.
  • Bei freigeschaltetem QES-Modul​​​​​​​ können alle Protokolle elektronisch signiert und archiviert werden. Ein Ausdruck ist dann überflüssig.

Rezepturherstellung clever begleitet

Das Dr. Lennartz Laborprogramm bietet immer genau das, was gerade gebraucht wird: Daten für die Plausibilitätsprüfung, Texte für die Herstellungstechnik, rechtskonforme Etikettenvorlagen, etc.